Freund/innen dieses Blogs

it is my life!, My Crazy Life, Antiteilchen, [untitled], samara, das tigerchen, Hitwoman oder Hausfrau, Rosalie, zuckermaus, wasserfee, babyflower, ich bin ich..., Gedankensprünge,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
andi (w) 2202, , Hitwoman oder Hausfrau,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

[property "statistics" is not defined for Site]

Letzte stories

BABA!!

..und für deine story wünsch i... styriamam,2008.11.25, 11:14

huch

huch jetzt hab ich ganz übersehen d... hitwoman_47,2008.11.03, 12:50

Danke Desperate, ...

... das Du die Story weiterführst!... andi454,2008.10.26, 15:58

Abschnitt 17

"josh, mio figlio! che ti priende - was... desperate_pupil,2008.10.26, 11:523 Kommentare

ja also so wie es aussieh...

ja also so wie es aussieht ist bienchen... hitwoman_47,2008.10.23, 16:14

WO BLEIBT DIE FORTSETZUNG...

MILLE BACI Andi andi454,2008.10.23, 15:19

hallo bienchen

ich wünsch dir alles gute zum gebur... birgit68,2008.10.22, 11:24

bienchen ist wieder da *g...

bienchen ist wieder da *gggg* hitwoman_47,2008.10.09, 17:22

Kalender

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Mamarosa (Aktualisiert: 24.3., 08:05 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 23.3., 16:42 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 23.3., 16:34 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 23.3., 16:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 23.3., 16:30 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 23.3., 16:30 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 23.3., 16:27 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 23.3., 16:23 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 20.3., 20:18 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 20.3., 12:07 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 16.3., 22:18 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 16.3., 19:30 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 16.3., 19:19 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 12.3., 15:55 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 8.3., 10:38 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 7.3., 20:41 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 6.3., 18:46 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 4.3., 01:04 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 2.3., 07:35 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 7.2., 09:52 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 29.1., 00:11 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 14.1., 15:09 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 7.1., 21:19 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
    Herr Elfe (Aktualisiert: 3.1., 19:11 Uhr)
    norden73 (Aktualisiert: 3.1., 19:06 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 26.12., 21:32 Uhr)
    claudia69 (Aktualisiert: 24.12., 12:54 Uhr)
    Der Keksbl... (Aktualisiert: 22.12., 19:27 Uhr)
    welle (Aktualisiert: 22.12., 14:32 Uhr)
    matilini (Aktualisiert: 7.12., 21:46 Uhr)
    Ich liebe... (Aktualisiert: 6.12., 19:17 Uhr)
Sonntag, 26.10.2008, 11:52
"josh, mio figlio! che ti priende - was ist los mit dir?
wir wissen beide dass diese frau nicht bloß die blumen liefert...sie ist deine geliebte und sie hat eindeutig zu viel gesehen. wie konntest du es nur so weit kommen lassen, veccio mio!
das hat konsequenzen. und du kannst froh sein dass du wie ein sohn für mich geworden bist,und dass ich dich so innig liebe. ansonsten...ach ich will es nicht aussprechen. worte, was sind schon worte. ich bin ein mann der tat! und als ich dich in unseren erlesenen kreis aufgenommen habe setzte ich grosses vertrauen in dich. wie dankst es du mir? du enttäuscht mich indem du mein vertrauen missbrauchst und unsere geheime mission in gefahr bringst.
sie muss weg. und wenn du es nicht tust, werde ich dafür sorgen dass sie die bilder mit ins grab nimmt, die sie in diese missliche lage brachten."

josh stand da und brachte kein wort raus. er war gelähmt vor angst. was sollte er nur tun? er hatte violet gerade erst gefunden. und bis zu diesem moment war er sich nicht bewusst was ihn so zu dieser frau hinzog.aber jetzt war er angsterfüllt und panisch.
"aber papa! ich wollte dich nie enttäuschen. es...es ist einfach passiert.ich liebe sie! bitte, verschone sie! ich kann nicht ohne violet leben!"

"mein sohn, liebe-das ist ein grosses wort.weisst du denn was liebe bedeutet? ich schon! ich liebe euch, meine sohne,auch dich obwohl du nicht mein eigenes fleisch und blut bist.aber ich muss auch meiner mission treu bleiben.den weg meines vaters weiterführen.mein vater liebte mich so wie ich nun meine söhne liebe.und er zeigte mir wie man mit eindringlingen verfährt,die unsere ziele gefährden.ich bin es meinem vater schuldig seine linie beizubehalten.und wenn du mir nicht die treue halten kannst,muss ich auch dir gegenüber die konsequenzen daraus ziehen.ich muss dir nicht erst erklären was das heisst."

Josh war verzweifelt.Papa amanza würde violet aus dem weg räumen.und auch ihn,wenn er versuchte sie zu retten.

violet war mittlerweile in ihrem laden angekommen und tausend gedanken gingen ihr durch den kopf.josh-ein mitglied der mafia? wie kam es so weit? warum nur? und vorallem was hieß es für sie? wollte sie den kontakt abbrechen oder das gesehene vergessen und so tun als ob sie die dunkle seite nicht kannte?
wenn es nur so einfach wäre,dachte violet.wäre es auch, wenn ihre gefühle nicht schon so weit wären. jetzt, in diesem moment gestand sie es sich ein. violet liebte josh!
und als sie in träumen verhangen an dem rosenstrauß schnippelte, sprang auf einmal die tür auf und....


Dienstag, 23.09.2008, 12:51
Josh lief aufgeregt durch die Zimmer, nicht wissend wo er anfangen sollte. Plötzlich hörte er Stimmen die aus dem Salon drangen. Er hörte das Gekicher von Violet und ein tiefes Lachen von Papa Amanza. So schnell er konnte lief er in Richtung Salon und war sich mehr als unsicher was ihn hinter der Türe erwarten würde. Mit einer Ruck öffnete er die schwere Türe und das Lachen verstummte. Papa Amanza und Violet sahen Josh an als er den Salon betrat.Josh machte sich rasch einen Überblick über die Lage, die beiden waren alleine im Raum und die Situation war nicht bedrohlich. Violet begann zu lächeln und sagte: "Wir haben einen kleinen Spaziergang in deinem wunderschönen Garten gemacht." Josh wusste nicht was er erwiedern sollte.

Verdammt noch mal was war mit ihm los, er war ein Agent hatte solche Situationen schon hunderte Male erlebt aber dieses Mal klopfte sein Herz so laut das er angst hatte die anderen könnten es hören.

Violet wandte sich wieder an Papa Amanza und sagte: "Lieber Papa Amanza ich muss sie jetzt leider wirklich verlassen mein Laden kommt nicht solange ohne mich aus. Es war mir eine große Ehre vielleicht haben wir einmal wieder das Vergnügen." Sie reichte ihm ihre Hand aber er nahm diese nur um sie ansich zu ziehen und ihr während einer festen Umarmung zwei Küsschen auf die Wangen zu drücken. Violet lies alles über sich ergehnen und nickte Josh nur zu als sie mit schnellem Schritt denn Salon verlies.

Als Violet die Türe hinter ihr ins Schloss fallen hörte atmete sie einmal tief durch. Sie sprang schnell auf ihr Fahrrad und machte sich auf den Weg zu ihrem Laden.
"Das war also Papa Amanza" dachte sie. Eine sehr seltsame Begegnung war das gerade. Sie wusste wer er war und zu Beginn hatte sie richtig angst aber nach ein paar Minuten hatte sie bemerkt das dieser Mann auch eine sehr gütige Ausstrahlung hatte. Wie kann eine Mann der für soviel Leid verantwortlich ist eine gütige Ausstrahlung haben. Violet schütelte den Kopf aber es war so.

Josh war sich unschlüssig was er von dieser Situation halten sollte. Aber ohne das er diesen Satz fertig denken konnte erhob Papa Amanza seine Stimme.


Freitag, 22.08.2008, 10:38
Die Bibliothek war leer, von Violet und Papa Amanza keine Spur. Josh lief es eiskalt über den Rücken. Mittlerweile kannte er Papa Amanza wie seinen eigenen Vater und er wusste, dass er ihm die Geschichte mit der Blumenlieferantin nicht abgekauft hatte. Er hatte sie sicher sofort in sein Auto bringen lassen und fuhr jetzt zu einem Verhörungsort - ein Ort den Josh bis jetzt noch nicht sehen durfte. "Ich war so nah dran, dass ich endlich das Geheimversteck kennen lerne", ärgerte sich Jósh. Aber im selben Moment verurteilte er seine Gedanken. "Violet geht vor. Hoffentlich passiert ihr nichts". Josh hatte keine andere Wahl - er musste sie suchen. Doch dieses Unterfangen gefärdete seine Mission.

Er musste seinen Vorgesetzten beim CIA kontaktieren und ihm die schlechten Nachrichten mitteilen. "Hey Louis, ich hab ein Problem.". In knappen Sätzen schilderte Josh seinem Chef das Geschehene. Er musste sich beeilen! Jede Minute könnte Violets Leben bedeuten. Sein Chef reagierte nicht so wie Josh es sich erhofft hatte. "Josh, hier geht es um Tausende von Leben! Tausende Menschen die unterdrückt werden und tausende die den Tod erwarten, weil sie nicht mehr zahlen können. Vergiss das Mädchen! Wir haben keine Zeit für so etwas!!! Deine Deckung würde auffliegen und wir verlieren die Chance unseres Lebens!". Josh wusste, dass Louis recht hatte, aber im Moment konnte er diese Entscheidung nicht akzeptieren. Zu sehr hatte er sich an die Kratzbürste gewöhnt. Bei dem Gedanken an Violet huschte ein kleines Lächeln auf sein Gesicht. "Louis, ich muss etwas unternehmen! Verzeih mir, ich melde mich sobald ich etwas weiß". Ohne Louis eine Chance auf eine Antwort zu geben, beendete er das Telefonat. Er hoffte, dass Violet nicht ausgeplaudert hatte, dass er nicht der war, der er vorgab zu sein. Und er hoffte, dass es ihr gut geht.

Er hatte jetzt nur ein Problem - wo um Himmels willen sollte er anfangen zu suchen?


Freitag, 22.08.2008, 09:57
"Sehr witzig", antwortete Violet. "Ich bin am Stuhl festgebunden". Josh beugte sich über sie um an die Fesseln zu gelangen und seine Lippen kamen ihren verdammt nahe. Violet spürte wie ihr ein leichter Schauer den Rücken hinunter lief.
Als Josh sie endlich losgebunden hatte stand sie auf und beide wollten gerade Richtung Türe gehen als die große Holztüre unvermittelt aufschwang.

Ein Mann kam in die Villa, er war mittelgroß, hatte schwarze Haare, einen Vollbart und Violet schätze ihn auf circa 60 Jahre. Josh blieb abrupt stehen. Violet wollte gerade etwas sagen da stürmte Josh auf den Mann zu umarmte ihn und küsste ihn auf die Wangen. "Papa Amanza, ich habe dich nicht so früh erwartet". Violet wusste das das nicht gut war. Sie setzte ein Lächeln auf und hoffte dass es nicht allzu gequält aussehen würde. Der ältere Mann drehte sich um und sah Violet prüfend an. "Mein Junge, wer ist diese Frau?" schallte seine tiefe Stimme. Josh antwortete: "Nur die Blumenlieferantin, sie wollte gerade gehen". "Aber nein ich bin gern in Gesellschaft von schönen Frauen" kam es grinsend zurück.
Violet wurde die Situation immer unangenehmer in der Villa. Der Mann kam auf sie zu und legte seine fleischige Hand auf ihren unteren Rücken und führte sie damit zurück in die Bibliothek. Violet spürte wieder einen Schauer auf ihrem Rücken aber diese Mal war er nicht angenehm wie bei Josh.

In der Bibliothek angekommen sagte der Mann: "Ich bin Marco Amanza aber du schönes Mädchen kannst mich Papa Amanza nennen". Violet nickte nur stumm, sie wusste nicht was sie sagen oder tun sollte. Sie sah sich Hilfe suchend im Raum um und ihr Blick traf Josh der mehr als gequält schaute.

Joshs Gedanken rasten, er musste Violet hier raus bringen so schnell es geht. Sie war in größter Gefahr und er mit dazu. Er überlegte nicht lange und ging sofort in die Küche zu Mary. Die war gerade dabei das Abendessen vorzubreiten. Als Josh in der Küche ankam war Mary sofort klar dass etwas nicht stimmte. Mary arbeite erst seit kurzen für Josh und sie war auch die einzige hier im Ort die vom Doppellegen ihres Chefs etwas wusste. Josh hatte versucht es geheim zu halten vor ihr aber Mary war einfach viel zu intelligent.

"Mary, ich brauche ihre Hilfe! Violet ist in der Bibliothek mit Papa Amanza". Mary wäre fast die Salatschüssel aus der Hand gefallen vor Schreck. "Sie müssen uns erst Mal Tee bringen und dann, ein paar Minuten später, kommen sie hinein gelaufen und rufen etwas von einem Notfall im Laden. Kriegen sie das hin?" Mary nickte.

Josh machte sich wieder auf den Weg in die Bibliothek und war mehr als überrascht als er die Türe öffnete.